Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com Zeitplan: Zuerst die Aufgabe, dann erst der Termin
logo

Von der Aufgabe zum Zeitplan

Erst die Richtung,
dann das Tempo

Zuerst die Ziele, dann die Zeitplanung...

Im Projektmanagement sind sogenannte Gantt-Diagramme eine Selbstverständlichkeit. Ausgehend von einer Liste von Aufgaben zeigen Sie, wann diese zu erledigen sind. Im persönlichen Zeitmanagement sollten wir dieses Prinzip ebenfalls benutzen. Nicht zuerst den Blick auf den Kalender und dort die Lücken füllen: Viel besser umgekehrt. Zuerst festlegen, was erreicht und getan werden soll. Dann erst die Zeit dafür finden.

meineZIELE bietet deshalb auf der Anpacken-Ansicht nicht nur ein normales Kalender-Tagesblatt, sondern auch ein Zeitplan-Diagramm für den Tag und die Woche.

 

Balance der Lebensrollen

Top 3 der Woche

Bezogen auf den Tag ist das Handeln nach Top-3-Regel äußerst wirksam. Aber bezogen auf die Woche? Oder gar auf den Monat? Der zielorientierte Ausblick über den Tag hinaus ist wichtig. Die drei wichtigsten Ziele der Woche finden, das funktioniert normalerweise. Nicht davon ablassen, das funktioniert schon weniger. Und wenn ein Ziel erreicht ist, kein neues Ziel nachziehen bevor nicht alle drei ursprünglichen Top-Ziele erreicht sind? Dafür ändert sich allein in einer Woche meist schon zu viel. Im Alltag ist das jedenfalls nicht einfach. Wie machen wir daraus etwas praktisch Umsetzbares?

In meineZIELE wird beim Öffnen der Top-3-Ziele automatisch auf die Mehrtages-Ansicht umgeschaltet. Sie können Top-Aufgaben der Woche gleich einzelnen Tagen zuordnen. Die Top-Aufgaben der Woche werden automatisch zu Top Zielen des Tages, wenn der zugeordnete Tag erreicht ist. So finden Wochenziele immer auch den Weg auf den Tagesplan. Siehe auch Anleitung Tagesplanung

Tipp:

Das Planungsfenster von meineZIELE ist gleitend. Eine Wochenplanung muss nicht an einem bestimmten Tag der Woche gemacht werden. Doch ein prüfender Blick als kleines Ritual gleich am Montagmorgen, das ist durchaus sinnvoll.

Tipp:

Damit das der Weg von der Woche zum Tag im praktischen Leben einigermaßen reibungslos klappt, sollen Sie Ihre Wochenziele möglichst früh entsprechend klein schneiden. Wir empfehlen Ihnen, Ihre "Top 3 Ziele der Woche", wieviele genau das auch immer sein mögen, gleich so weit in Zwischenziele zu gliedern, dass daraus direkt Top-Ziele des Tages werden können, sobald der vorgesehene Tag gekommen ist. Und daraus wiederum ergibt sich: Setzen Sie nicht 3 wichtigste Wochenziele fest, sondern etwa 7 bis 8 kleinere, eben in der Größe von Tageszielen.

Tipp:

Machen Sie es dann zur 9. Top-Aufgabe der Woche, aus den Monatszielen neue Wochenziele abzuleiten, damit auch dieser Planungsfaden niemals abreißt.

Weiter: Wöchentliche Termine im Überblick...