logo

Tempo ist wichtig.
Richtung ist wichtiger!

Was gibt uns die Richtung?

 

Stellen Sie Ihr persönliches Zeitmanagement um. Verplanen sind nicht perfekt Ihre Zeitfenster, sondern streben Sie Ziele an.

Geht es Ihnen auch so?

Wir arbeiten mit Tempo und mit Energie. Wir strengen uns an. Wir kriegen viele Dinge erledigt. Und doch kommen wir unseren Zielen keinen Schritt näher. Manchmal arbeiten wir genau in die Gegenrichtung.

Sonst passiert uns das nicht. Wenn ich nach Düsseldorf will, dann fahre ich nach Norden und bin in vier Stunden da. Wäre ich doppelt so schnell gefahren, dafür aber nach Süden, dann wäre ich bei San Remo am Mittelmeer (oder in einem Schweizer Gefängnis). Tempo ist wichtig. Aber Richtung ist viel wichtiger.

Was macht den Unterschied?

Warum geht das überhaupt bei so vielen Menschen immer wieder schief?

Den Unterschied liegt in unserer persönlichen Arbeitsmethodik. Wir haben gelernt, unsere Zeit gut einzuteilen. Wir haben gelernt, jede Minute zu nutzen. Wir organisieren uns mit einem Kalender. Genau da liegt der Haken.

Zeitmanangement muss Richtung gebenWas können wir tun?

Jeder Blick in den Organizer lässt uns an Termine denken und nicht daran, wo wie eigentlich hinwollen. Umstellen heißt, nicht mehr den Kalender in den Vordergrund zu stellen, sondern Ziele. Herkömmliches Zeitmanagement stellt die Terminverwaltung und die lückenlose Nutzung der Minuten in den Mittelpunkt. Aber wenn in einem Organizer Ziele garnicht vorkommen, dann erreicht man auch keine.

Das wäre also der erste Schritt: Das Zeitmanagement auf Zielorientierung umstellen. So, dass bei jeder Aufgabe direkt erkennbar ist, zu welchem Ziel sie gehört.

 

 

Strategie, Käufernutzen-MatrixSchritt 2: Strategie

Streng genommen, ist Strategie dafür da, unsere Kräfte optimal einzusetzen. Sie nutzt Hebelwirkungen und Alleinstellungsmerkmale, sie bündelt unsere Kräfte und löst Engpässe. Aber praktische Strategie gibt auch vor, was werden soll. Wer über Strategie nachdenkt, denkt nicht mit Uhr und Kalender, sondern mit dem Kompass. Etwas Strategie-Bewusstsein aufzubauen, hilft also auch, mehr an die Richtung und weniger an das Tempo zu denken.

Strategie ist nicht nur Pflicht der Unternehmer und Führungskräfte. Sie ist auch das Geheimnis persönlicher Erfolge.

Strategie gibt Richtung.

Nicht mit aller Kraft
die falschen Probleme lösen

Eine kleine Anstrengung, die uns einem Ziel näher bringt, ist weit wertvoller als sich an etwas Xbeliebigem noch so sehr zu plagen.

 

Mehr über Strategie

Unsere größte Reserve:
Mehr Wichtiges erledigen
und weniger Unwichtiges!